Freiwillige Feuerwehr
Heroldsberg

Übung VU Person eingeklemmt

Am Mittwoch, den 04.04.2018 um 19.00 Uhr, hieß es "VU mit eingeklemmter Person" für die FF Heroldsberg.

Für die Kräfte des Kdow, TLF16/25, RW und LF16/12 stellte sich folgendes Szenario bei dieser Einsatzübung:

PKW rammt Traktor der gerade Holzstämme aufladen will. Deswegen fallen Holzstämme auf den PKW und der rammt auch noch ein Straßenschild dessen Halterohr sich in den Innenraum bohrt. Der PKW Fahrer also eingeklemmt, Beifahrerseite nicht zugänglich und der Fahrer des Traktors läuft unter Schock umher und erzählt was von einem Kind.

Diese Einsatzübung diente der Vertiefung der Übung Stadionsausbildung THL eine Woche vorher.

Es wurde also dieses Szenario bewusst so überzogen dargestellt damit alle Gerätschaften wie:

Greifzug, Motorsäge und Trennschleifer auch zum Einsatz kommen müssen. Sonstige zusätzlich eingesetzte Gerätschaften/ Hilfsmittel standen dem Einsatzleiter und den Gruppenführern natürlich frei!

 

1) Erste Aufgabe war den durch das Seitenfenster eingefallen Stamm von der Fahrertür zu entfernen um Platz zu schaffen und einen besseren Zugang zum Innenraum zu erhalten. Hierbei sollte mindestens der Greifzug zum Einsatz kommen!

Gleichzeitig wurde natürlich der verwirrte Traktorfahrer betreut und nach dem ominösen Kind gesucht was dann auch sehr schnell aufgefunden wurde.

Nachdem der PKW und der Stamm unterbaut worden war konnte dann mit dem Greifzug und der Seilwinde des RW dieser Stamm so schonend wie möglich vom PKW weggezogen werden.

Mit vereinten Kräften wurde der Stamm dann als er am Boden lag beiseite geschafft.

 

2) Der Stamm auf dem Dach wurde mit zwei Motorsägen unter Zuhilfenahme der Rettungsplattform zerkleinert und dann als er eine bewegbare Größe hatte unter Zuhilfenahme von Leinen mit Muskelkraft vom PKW Dach gezogen.

 

3) Mit Schere und Spreizer wurde die Fahrertür geöffnet und das Dach soweit entfernt das es auf die Beifahrerseite weg geklappt werden konnte. Nun konnte da man Platz geschaffen hatte auch unsere alte Übungspuppe „Horst“ aus seiner gepfählten Lage unter Zuhilfenahme des Trennschleifers und dem entfernen der Rückenlehne befreit werden.

Die Übungspuppe wurde dann mit vereinten Kräften nach hinten aus dem PKW gezogen.