Freiwillige Feuerwehr
Heroldsberg

Gesamtübung "Die Schule brennt!"

Am 09. Oktober fand eine der Gesamtübungen statt - angenommen wurde ein Brand in der Schule mit mehreren im Bau 1 befindlichen Personen. KdoW, LF16/12, TLF16/25 und DLK23/12 wurden gemäß Ausrückeordnung besetzt. Da die Übung gut besucht war wurden auch LF8, MZF und SW2000 hinzugezogen.

TLF und DLK fuhren den rückwärtigen Teil des Schulgebäudes bzw. den Innenhof an, während das LF16 die Vorderseite übernahm. Die Atemschutzüberwachung war am TLF zentriert.

Im Gebäude 1 konnte sowohl über den vorderen als auch hinteren Treppenaufgang vorgegangen werden, wobei der hintere Aufgang stark verraucht war. Der Angriffstrupp des LF16 konnte im 2.OG bereits im noch nicht stark verrauchten Nassbereich ein Kind, welches sich auf der Toilette versteckt hatte retten. Das Kind wurde zur Betreuung an einen Kameraden übergeben.

Die zweite zu rettende Person konnte vom Angriffstrupp des TLF über den hinteren Treppenaufgang gerettet werden. Die weiteren zu rettenden Personen hatten leider den sonntäglichen Schulbeginn mit der Feuerwehr verschlafen. Insgesamt waren 4 Trupps unter Atemschutz.

Nach den Aufräumarbeiten stand noch eine abschließende Begehung aller Teilgebäude an und speziell die im Bau 2 neu eingerichteten Notausgänge und die entspr. Umbauten des Gebäudes die für die Verbesserung der Fluchtwegesituation vorgenommen worden sind.