THL-Seminar Grundlagentraining

Am 15.10.2011 fand für eine Gruppe der FF Heroldsberg ein THL Seminar durchgeführt durch einen externen Ausbilder statt.

Nach einem interessanten theoretischen Teil zu aktuellem Stand der Technik und entspr. notwendiger Taktik, gingen wir Mittags zum praktischen Teil über.

Da das neue System zum Scheibenabkleben wenige Tage vorher eingetroffen war, testeten wir dieses als unplanmäßigen Auftakt - die Haftfähigkeit der Folie konnte uns spontan überzeugen. Anschließend gings ans Eingemachte: nach dem Vorbereiten der Gerätebereitstellung starteten wir mit dem Öffnen des Kofferraums um einen Erstzugang zu ermöglichen - wobei das FZG in normaler Position stand - und übten dann die komplette Öffnung der FZG-Seite mit wechselnden Trupps. Nachdem wir dann noch das Dach und mittels Rettungszylinder und diversen Entlastungsschnitten auch den Vorbau soweit abgearbeitet hatten, ging es zu dem nächsten Szenario - PKW liegt auf Fahrerseite - über. Hierzu wurde nun auch unsere Übungspuppe ins Seminar mit eingebunden.

Ziel war hier ebenfalls, eine Stabilisierung des Fahrzeugs und ein Erstzugang via FZG-Heck um eine Betreuung des bewusstlosen Beifahrers zu ermöglichen. Im Anschluss daran wurde das Dach abgenommen und mittels einem B-Schlauch die Person gesichert, sodass sie gezielt auf die eingeschobene Schaufeltrage gelagert und gerettet werden konnte.

Als drittes Szenario durften wir FZG 3 aufs Dach befördern. Den Übungsaufbau wiederholten wir sicherheitshalber gleich zweimal - da wir beim ersten Überschlag die Puppe vergessen hatten ;-). Auch hier musste unsere Puppe mal wieder leiden und kopfüber im Fahrzeug hängen. Ein Erstzugang wurde direkt an der nahen Tür geschaffen und parallel mittels dem Schrägabstützsystem über das Heck der zweite Zugang zum Retten der Person vorbereitet.

Als Fazit kann man wohl ziehen, dass sich das frühe Aufstehen gelohnt hat, da wir etwas lernen konnten, nahezu alle Gerätschaften der THL in Händen hielten und intensiv mit den Rettungssätzen üben konnten.