Freiwillige Feuerwehr
Heroldsberg

Freie Fahrt für rasche Hilfe

Unvernünftige Falschparker behindern immer häufiger Feuerwehr und Rettungsdienste. Falschparker gefährden damit Menschenleben! Ist die Straße weniger als 3m breit, so ist es oftmals nicht möglich mit den Großfahrzeugen an den Einsatzort zu gelangen. Achten sie daher darauf, wo Sie ihr Fahrzeug, auch nur kurz, abstellen.

Wo PKW kein Problem haben ist für das Löschfahrzeug kein Durchkommen.

Der Gesetzgeber hat dieser Problematik Rechung getragen und ahndet seit 1.1.2004 Falschparken mit Behinderung eines Rettungsfahrzeuges mit 40 EUR Buße und 1 Punkt in Flensburg. So weit sollte es allerdings nicht kommen. Jeder vernünftige Autofahrer sollte abschätzen können, wie breit 3m sind und nur dann Parken, wenn die Durchfahrtsbreite groß genug bleibt. Denken Sie daran, dass es jeden treffen kann, wenn die so nötige Hilfe nicht rechtzeitig eintrifft, nur weil ein Fahrzeug im Weg steht. Es könnte ihre Wohnung sein, die ausbrennt, nur weil Sie selbst mal kurz Brötchen holen wollten. Sekunden können entscheiden!"

Mehr Informationen