Freiwillige Feuerwehr
Heroldsberg

Notfallfax

Speziell für hör- und sprachbehinderte Menschen gibt es in verschiedenen Städten sogenannte Notfallfaxe. Die Feuerwehr Erlangen bietet diesen Service in Zusammenarbeit mit Polizei, Rettungsdienst und dem Zentrum für selbstbestimmtes Leben ebenfalls an. Das Notfalltelefax kann auch von den Bewohnern des Landkreises Erlangen-Höchstadt genutzt werden kann.

Menschen, die nicht in der Lage sind sich am Telefon zu äußern, können mit Hilfe dieser Vorlage ein Fax an die aufgedruckte Telefonnummer senden. Das Fax wird dann umgehend vom Disponenten in der Einsatzzentrale entgegen genommen und bearbeitet. Je nach Notlage und der Beschreibung werden die zuständigen Hilfsdienste oder die Polizei verständigt. Der Hilferufende erhält zur Bestätigung ein Antwortfax zurück. Die Pictogramme erleichtern das Ausfüllen insbesondere für ausländische Mitbürger und schreibschwache Menschen.

Zur eigenen Sicherheit sollte der Vordruck griffbereit und bereits soweit als möglich ausgefüllt in unmittelbarer Nähe des Faxgerätes liegen. Haben Sie keine Möglichkeit dieses Dokument zu drucken, so wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Feuerwehr. Diese kann Ihnen ein Exemplar besorgen.

Bitte beachten Sie, dass dieses Fax nur für die Stadt Erlangen und den Landkreis Erlangen-Höchstadt geeignet ist. Wohnen Sie woanders, erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Feuerwehr, ob es diesen Service auch in Ihrer Stadt, Ihrem Landkreis gibt.

Download Notfallfax